Softshell Premiere – Rucksack JUNA

Rucksack Juna Softshell

Zum ersten Mal habe ich Softshell vernäht – Premiere sozusagen. Der Buntspecht-Shop hat mich für ein Designnähen der neuen Softshell-Designs ausgewählt. Beworben hatte ich mich mit einem Rucksack-Projekt. Und so kann ich euch heute den Rucksack JUNA aus Softshell vorstellen.

Stoffauswahl – Softshell-Design

In meiner Bewerbung für das Designnähen hatte ich mir den Softshell “All I want is everything by KATINOH” ausgesucht. Farben und Muster sehen für mich total nach Frühling aus. Den passenden Reißverschluss sowie das Gurtband habe ich in meiner umfangreichen Sammlung gefunden. Als Innenstoff habe ich mir einen grauen beschichteten Baumwollstoff bestellt, damit der Rucksack anschließend auch alltagstauglich wird. Laut Herstellerangabe ist der Softshell selbst auch wasser- und windabweisend, was ich für einen Rucksack schon sehr wichtig finde. Der Softshell wurde mir im Rahmen des Designnähens von Der Buntspecht Shop zur Verfügung gestellt.

Schnittmuster Rucksack JUNA

Die Suche nach dem passenden Schnittmuster hat dann etwas gedauert. Ich hatte eine ziemlich klare Vorstellung davon, welche Art Rucksack ich nähen wollte. Am Ende meiner Suche bin ich auf den Rucksack JUNA von FrauSchnitte gestoßen. Die Außentaschen habe ich sicherheitshalber erstmal weggelassen – da ich noch keinerlei Erfahrungen mit Softshell habe erschien mir das sicherer. Außerdem ist auf dem Stoff ja so schon einiges los. In dem Ebook findet sich passenderweise auch eine Anleitung für diese Variante.

Softshell nähen

Bevor ich mit dem Nähen angefangen habe war ich im Austausch mit einer anderen Designnäherin, die mir die ersten Tricks verraten hat. Ich habe den Rucksack durchgängig mit normalem Nähgarn und einer Stichlänge von 3,5 bis 4 genäht. Bei den Nadeln musste ich etwas experimentieren, am Ende bin ich bei einer Universalnadel mit 110er Stärke gelandet. Gerade beim Rückteil, wo an den Trägern StyleVil, drei Lagen Softshell plus Gurtband aufeinander treffen war es etwas kniffelig zu nähen. Im Nachhinein hätte ich auf das StyleVil verzichten können. Hier kommt nämlich ein Vorteil des Softshell zum Tragen: durch die Abseite aus Fleece hat der Stoff schon von sich aus einen guten Stand. Das Absteppen von der rechten Seite ging super und die Nähte sind wirklich schön und akkurat geworden. Nur an der Klappeninnenseite bin ich nicht so zufrieden – aber das sieht man ja nicht so häufig…

Gestaltungsspielräume

Beim Rückteil des Rucksacks JUNA habe ich das Vlies mit einer Stickerei in Form eines Blattes fixiert. Die Form habe ich einfach frei Hand nach dem Vorbild des Stoffmusters aufgezeichnet und dann nachgenäht. Auch das hat super funktioniert, das war auf dem Softshell problemlos möglich. Außerdem hab ich noch ein Label ergänzt – Choose Happiness ist ja ein Motto, das man zur Zeit ganz gut gebrauchen kann. Meiner Meinung nach passt Softshell als Material auch hervorragend zum Schnittmuster Rucksack JUNA. Der Rucksack wird so richtig schön plastisch und hat auf dem Rücken eine ganz tolle Form.

Materialangaben

[Werbung] Der Softshell wurde mir im Rahmen des Designnähens kostenlos zur Verfügung gestellt. Ich habe euch alle Shops für Materialien und Schnitte verlinkt. Diese Links spiegeln meine persönliche Meinung wieder, ich erhalte dadurch keine Vergünstigungen. [Werbung]

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.